Peru

Wirtschaftliche und finanzielle Inklusion von Vetriebenen

Land
Peru

Projektpartner vor Ort
--

Deutscher Projektpartner
--

Geldgeber
IFC

Dauer
17.09.2021 - 18.04.2022


Zur allgemeinen Situation von Vertriebenen (FDP) aus Venezuela s. Projekt Kolumbien

Obwohl die peruanische Regierung den Migranten aus Venezuela kürzlich die Möglichkeit eröffnet hat, ihren Aufenthaltsstatus zu regularisieren und offiziell am Wirtschaftsleben teilnehmen zu können, gibt es immer noch eine Lücke bei den Dienstleistungen, die Migranten in Peru zur Verfügung stehen.

Aufgabe des Projektes ist auch in Peru die Durchführung einer umfangreichen Markt- und Kontextanalyse der wirtschaftlichen und finanziellen Eingliederungsmöglichkeiten für Vertriebene (FDP). Das Ziel der Studie ist es, potenzielle Wege für FDP zu identifizieren, um den Zugang zu und die Nutzung von formalen Finanzdienstleistungen zu verbessern.

Die Zielgruppe sind venezolanische Migrantinnen und Migranten und peruanische Rückkehrerinnen und Rückkehrer, wobei der Schwerpunkt auf Personen mit vorübergehendem oder dauerhaftem Aufenthalt und/oder in einem Legalisierungs- und Einbürgerungsprozess gemäß den nationalen Vorschriften liegt. Im Rahmen des Projekts werden auch die Bedürfnisse der Aufnahmegemeinschaften ermittelt und Lösungen gefördert, die sowohl den Migrantinnen und Migranten als auch den lokalen vulnerablen Bevölkerungsgruppen zugutekommen.

Aufgabenstellung

  • Durchführung einer Markt- und Kontextanalyse der wirtschaftlichen und finanziellen Eingliederungs­möglichkeiten für Vertriebene (FDP) in Peru.
  • Identifizierung von relevanten Stakeholdern des peruanischen Finanzsektors und Erstellung von Business Cases um die Schaffung und/oder den Ausbau von Angeboten für die Zielgruppe auf der Angebotsseite zu fördern.

Deutsche Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.