Kolumbien

Ausweitung der Präsenz von Finanzgenossenschaften durch mobile Agenten mit digitaler Technologie

Land
Kolumbien

Projektpartner vor Ort
12 Finanzgenossenschaften

Konsortialpartner
Fundación Capital und FAS

Geldgeber
Banca de las Oportunidades

Dauer
Gesamte Laufzeit: 05.08.2019 bis 31.07.2021


Der Zugang zum formellen Finanzsektor und zu Finanzprodukten ist in ländlichen Regionen Kolumbiens deutlich geringer als in städtischen Gebieten. Seit 2015 gab es in Kolumbien in dieser Hinsicht zwar deut­liche Fortschritte und das Land hat in allen Gemeinden mindestens einen Zugang zum formellen Finanz­system. Die Kluft zwischen der städtischen und der ländlichen Versorgung ist jedoch nach wie vor groß. Im Juni 2018 entfielen 87,9% der Zugangspunkte auf Städte und Gemeinden, in denen 67% der erwachsenen Bevölkerung des Landes leben, während die ländlichen Gemeinden, in denen 16,5% der Bevölkerung Kolumbiens leben, nur 4,5% der Zugangspunkte hatten. Auch der Anteil von Erwachsenen, die über Spar- und Kreditprodukte verfügen, ist in den ländlichen Regionen deutlich geringer.

Der Zugang zu Finanzdienstleistungen über Agenten hat für den ländlichen Raum eine besondere Bedeu­tung. In den vergangenen Jahren haben Agenten der Genossenschaftsbanken eine deutlich höhere Dynamik entwickelt als die der Banken. Kleine Geschäfte wie Kioske, Bäckereien, Friseure etc., die als Agenten der Finanzgenossenschaften fungieren, sind im Vergleich zum Aufbau eigener Filialen deutlich günstiger. Sie haben geringere Fixkosten und können folglich auch in abgelegenen ländlichen Regionen effizient tätig werden.

Das Projekt hat folgende Ziele:

  1. Erhöhung der Anzahl der Agenten der Finanzgenossenschaften.
  2. Verringerung der Ungleichheiten im Zugang zu Finanzdienstleistungen zwischen städtischen und ländlichen Regionen.
  3. Erhöhung der Durchdringung der Agenten in den anvisierten ländlichen Regionen.
  4. Schulung und Sensibilisierung der Zielbevölkerung mit wirtschaftlichen und finanziellen Bildungsinhalten, damit sie fundierte, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Entscheidungen treffen und Finanzprodukte und -dienstleistungen angemessen nutzen kann.

Deutsche Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.