Thailand

Stärkung der finanziellen Bildung im Königreich Thailand

Land
Thailand

Projektpartner vor Ort
Government Savings Bank (GSB) (Implementierung),
Finanzministerium / Fiscal Policy Office (Aufsicht)

Deutscher Projektpartner
Sparkasse Allgäu

Geldgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Dauer
01.08.2017 bis 31.07.2023


Obwohl sich Thailand in den letzten beiden Jahrzehnten sehr positiv entwickelt hat und die Armut seit den 1980er Jahren signifikant zurückgegangen ist, bleiben ländliche, überwiegend landwirtschaftlich geprägte Gebiete hiervon ausgeschlossen. Im Hinblick auf die sozio-ökonomische Entwicklung ist insbeson­dere der agrarisch geprägte Nordosten rückständig.

Das Projekt zielt deshalb auf die Verbesserung der sozio-ökonomischen Lebensbedingungen im benachteiligten Nordosten Thailands ab. Eine der Ursachen für die rückständige Entwicklung liegt in der mangelnden finanziellen Bildung der Bevölkerung. Dies führt dazu, dass vorhandene Produkte zum langfristigen Sparen nicht genutzt werden, keine ausreichenden Rücklagen für Notfälle bestehen, Ver- und Überschuldung weit verbreitet sind und schließlich auch ökonomische Potentiale ungenutzt bleiben.

Im Rahmen des Projektes wird daher angestrebt, die finanzielle Bildung von Privatpersonen, Schülerinnen und Schülern in ausgewählten Regionen Thailands zu stärken.

Aufgabenstellung

Die Erreichung des Projektziels wird über die folgenden drei Projektschwerpunkte angestrebt:

  1. Die Leistungsfähigkeit der Government Savings Bank (GSB), bedarfsgerechte Angebote zur Stärkung der finanziellen Befähigung der Zielgruppen zu konzipieren und umzusetzen, ist gestärkt und wird genutzt.
  2. Das Schulbank-Projekt der GSB wird als Lernplattform für die Durchführung von Schulungen in finanzi­eller Bildung genutzt.
  3. Das Partnerschaftsvorhaben ist mit anderen Akteuren der finanziellen Bildung vernetzt.

Deutsche Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.