04.01.2016

Armenien | Wirtschaftliche Integration syrischer Flüchtlinge in Armenien – Ökonomische und unternehmerische Grundbildung sowie verbesserter Zugang zu Finanzdienstleistungen


Rund 70.000 Syrer armenischer Abstammung sollen in Armenien integriert werden. Die armenische Regierung erhofft sich davon wichtige Impulse für die Wirtschaft des Landes

Land
Armenien

Projektpartner vor Ort
UNHCR, verschiedene Trainingsinstitutionen

Deutscher Projektpartner
n.a.

Geldgeber
Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Dauer
04.01.2016 bis 28.02.2018
(Gesamte Laufzeit)


Der Bürgerkrieg in Syrien hat viele Syrer armenischer Abstammung dazu gezwungen, nach Armenien zu fliehen. Die anhaltend instabile Lage im Herkunftsland und sich verschlechternde Aussichten in den Hauptzielländern der Flüchtlinge führen zu einer großen Bereitschaft, sich in das armenische Wirtschaftsleben einzubringen. Umgekehrt erhofft sich die armenische Regierung wichtige Impulse für die Wirtschaft des Landes.

Ziel des Projekts war die Integration der Flüchtlinge in Armenien durch Einführungsseminare zu wichtigen Bereichen des täglichen Lebens, insbesondere zu den Funktionsweisen des armenischen Finanzsektors. Umgekehrt sollen armenische Finanzinstitute indie Lage versetzt werden, diese Kunden zu erreichen. Mit Hilfe des von der Sparkassenstiftung entwickelten Micro Business Game werden darüber hinaus Flüchtlinge, die sich selbstständig machen wollen, in der Führung eines Kleinunternehmens geschult. Gemeinsam mit lokalen Partnern entwickelte die Sparkassenstiftung darauf aufbauend ein Schulungs- und Coaching-Konzept zur weiteren Begleitung der Geschäftsgründer. Abgerundet wurde das Konzept durch eine App, die den Seminarteilnehmern die Coaching-Inhalte und weitere Informationen gebündelt zur Verfügung stellte und die auch nach Ablauf der Schulungen weiter genutzt werden konnte.

 

 


Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.