01.01.1984

Peru | Unterstützung der Gründung von Sparkassen in Peru


Land
Peru

Projektpartner vor Ort
Cajas Municipales de Ahorro y Crédito (Sparkassen)

Deutsche Partner
n.a.

Geldgeber
GTZ 

Dauer
1984 - 1996


Auch vor der Gründung der Sparkassenstiftung im Jahr 1992 unterstützte die Sparkassen-Finanzgruppe Sparkassen und sparkassenähnliche Organisationen durch vielfältige Aktionen. Diese Unterstützungsmaßnahmen wurden von einer Abteilung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) organisiert.

Bereits im Jahr 1984 kam man zu der Erkenntnis, dass nur wirtschaftlich rentable Institutionen, allerdings mit einer sozialen Ausrichtung, in der Lage sein würden, breite Schichten der Bevölkerung sowie kleine und Mikrounternehmen auf längerfristiger Basis zu bedienen. Das Modell der deutschen Sparkassen, d.h. streng kontrolliertes öffentliches Eigentum verbunden mit Geschäftsaktivitäten, die auf eine Region begrenzt sind sowie Privatkundengeschäft (Spareinlagen und Kredit) für breite Bevölkerungsschichten, wurde erfolgreich an peruanische Gegebenheiten angepasst. Die Rolle des DSGV (und später der Sparkassenstiftung) bestand in der Erarbeitung eines umfassenden Konzeptes zur Entwicklung von “cajas municipales” („Sparkassen“) und in der Koordinierung der laufenden Projektaktivitäten. Letzteres beinhaltete auch die Gründung eines peruanischen Sparkassenverbandes.

Im Laufe des Projektes wurden außerhalb von Lima 13 „cajas“ gegründet. Heute sind die „cajas“ die wichtigsten und rentabelsten Anbieter von Mikrofinanzdienstleistungen in Peru. Zum 30. Juni 2005 umfasste das Zweigstellennetz mehr als 160 Zweigstellen und wies ein Spareinlagevolumen in Höhe von 674 Mio. USD aus, welches vollständig zur Vergabe von Krediten an Mikrounternehmen (693 Mio. USD) genutzt wurde. Während der letzten 20 Jahre wurde das Eigenkapital durch einbehaltene Gewinne im Gesamtwert von 151 Mio. USD erhöht.

Aufgabenstellung

  • Kurzzeitberatungseinsätze zu verschiedenen Bankbereichen – vor allem zum Thema Privatkundengeschäft (Retailbanking)
  • Konzept und Unterstützung einer Verbandsgründung
  • Training von Management und hochrangigen Mitarbeitern
  • Organisation von Informationsbesuchen bei deutschen Sparkassen und anderen Institutionen der Sparkassen-Finanzgruppe.

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.