01.01.2012

Burundi | Professionalisierung des Mikrofinanzsektors in Burundi


Land
Burundi

Begünstige/r
RIM (Réseau des Institutions de Microfinance au Burundi)

Zuwendungsgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Dauer
seit 2012

1 internationaler Langzeitexperte
1 lokale Mitarbeiterin
Kurzzeitexperten


Beschreibung

Der Mikrofinanz-Verband RIM wird mit dem Ziel unterstützt, zur Verbesserung der Professionalität der burundischen Mikrofinanzinstitute (MFIs) beizutragen.

RIM hat 18 Mitgliedsinstitute landesweit, die ihren Kunden Finanzdienstleistungen zur Verfügung stellen.

Durch das Gemeinschaftsprojekt soll die Qualität dieser Dienstleistungen gesteigert werden, insbesondere durch Trainingsmaßnahmen für die Mitarbeiter der MFIs. Weiteres Hauptziel ist, die finanzielle Bildung der Bevölkerung zu verbessern und den Anteil der Menschen, die am formalen Finanzsektor partizipieren, zu erhöhen. RIM als Institution wird in ihrer eigenen Weiterentwicklung gefördert, des Weiteren soll den Mitgliedsinstituten ein geeigneter Berichtsstandard für ihre Berichterstattung an die Zentralbank zur Verfügung gestellt werden.

 

Aufgabenstellung

  • Unterstützung von RIM durch Management-Beratung und Weiterbildung der Mitarbeiter von RIM
  • Einführung geeigneter Berichtsstandards an die Zentralbank
  • Finanzielle Bildung und Sparmobilisierung, darunter Einführung des Weltspartages
  • Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter der Mitgliedsinstitute (über das Projekt "Ressourcencenter Ostafrika")

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.