01.09.2016

Mosambik | Förderung der finanziellen Bildung


Die Schulungsmaßnahmen in Mosambik richten sich bevorzugt an die ländliche Bevölkerung und Frauen

Land
Mosambik

Projektpartner vor Ort
AMPCM (Verband der Agrar- und Kreditgenossenschaften)

Deutsche Projektpartner
n.a.

Geldgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Dauer
01.09.2016 bis 31.08.2018
(Gesamte Laufzeit)


Mosambik ist eines der am wenigsten entwickelten Länder der Welt. Gleichzeitig hat es jedoch enormes wirtschaftliches Potenzial. Der informelle Sektor spielt eine wichtige Rolle im Alltagsleben vieler mosambikanischer Familien, gerade in ländlichen Regionen. Große Teile der überwiegend armen, ländlichen Bevölkerung haben nach wie vor keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen und eine sehr geringe (finanzielle) Bildung.

Ziel des Projekts ist, die finanzielle Inklusion der Bevölkerung, insbesondere auch der Kleinstunternehmer, zu fördern und die Armut, besonders im ländlichen Raum Mosambiks, zu vermindern. Dazu soll ein Programm zur nachhaltigen finanziellen Grundbildung der ländlichen Bevölkerung etabliert und die unternehmerische Grundbildung von Kleinstunternehmern durch deren Teilnahme an Business Game-Trainings verbessert werden.

 

 


Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.