01.04.2013

Bhutan | Aufbau und Stärkung des Mikrofinanzsektors


Bhutan zählt mit einem Pro-Kopf-Jahreseinkommen von ca. 2.000 USD zu den ärmsten Ländern der Welt. Zugang zu Finanzdienstleistungen haben diese Menschen in der Regel kaum

Land
Bhutan

Projektpartner vor Ort
Respect, Educate, Nurture and Empower Women (RENEW) MFI

Deutsche Projektpartner
Sparkasse Germersheim Kandel

Geldgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Dauer
01.04.2013 bis 01.03.2019
(Gesamte Laufzeit)


Einkommensschwache Haushalte haben auch in Bhutan keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Der geringe Monetarisierungsgrad, niedrige personelle Kapazitäten und unklare Regulierungsvorschriften erschweren den Aufbau nachhaltig und kostendeckend arbeitender Finanzinstitute ebenso wie die dünne Besiedlung und die schlechte Infrastruktur des Landes.

Ziel des Projekts ist es, den Mikrofinanzsektor in Bhutan durch die Schaffung einer professionellen Mikrofinanzinstitution (MFI) zu stärken. Durch den Aufbau einer zielgruppenorientierten MFI, die einfache und nachfragegerechte Produkte wie Spareinlagen und Kredite anbietet, sollen weite Teile der Bevölkerung erreicht werden.

Ein bedarfsgerechtes, nachhaltiges Angebot an Finanzdienstleistungen sowie die Vermittlung finanzwirtschaftlicher Grundkenntnisse kommt besonders den Kundinnen in ländlichen Regionen zu Gute. Viele von ihnen nehmen regelmäßig lange Wege auf sich, um ihr Erspartes anzulegen oder einen Kredit zum Aufbau ihrer Geschäftstätigkeit aufzunehmen.

 

 


Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.