Impressionen aus den Projektregionen

Stiftungsarbeit aus einer ganz neuen Perspektive erleben

Nach seinen Reisen durch Ghana, Laos und Vietnam im Jahr 2012, sammelte Fotograf Philip Ruopp im Auftrag der Sparkassenstiftung in 2015 beeindruckende Impressionen im Kaukasus und in Zentralasien. Ganz nah an den Menschen erlebte er die jeweiligen kulturellen, religiösen und politischen Verhältnisse in den Partnerländern der Sparkassenstiftung. Die Aufnahmen porträtieren nicht nur den Alltag der Menschen, sondern gewähren darüber hinaus unmittelbare Einblicke in die Projektarbeit der Sparkassenstiftung.


Ghana

Bildung ist ein zentraler Schlüssel für die Entwicklung eines Landes. Die Sparkassenstiftung unterstützt den Verband der ghanaischen Spar- und Kreditkooperativen beim Aufbau und der nachhaltigen Entwicklung einer eigenen Akademie, dem "Credit Union Training Center" (CUTraC). Aufgrund der erfolgreichen Projektarbeit in Ghana seit 2010, hat die Stiftung ihre Aktivitäten inzwischen auch auf das Nachbarland Gambia ausgeweitet. Durch nachfragegerechte, bezahlbare und methodisch sinnvolle Bildungsangebote der Akademie sollen die Credit Unions sowie andere Mikrofinanzverbände gestärkt und somit in die Lage versetzt werden, mehr Menschen, vor allem im ländlichen Raum, mit Finanzdienstleistungen zu versorgen.

Fotograf: Philip Ruopp, (c) Sparkassenstiftung


Laos und Vietnam

Geld sicher anlegen, einen Kredit bekommen, Versicherungen abschließen und Geldüberweisungen tätigen - all dies bei kleinsten Beträgen. Für Menschen mit geringem Einkommen ist es eine Herausforderung, die Kosten des alltäglichen Bedarfs zu decken. Ein breites Netz von Mikrofinanzinstituten, die diese Menschen mit bedarfsgerechten Finanzdienstleistungen versorgen, ist ein wichtiger Faktor für finanzielle Inklusion. In Laos, Vietnam, Kambodscha und Myanmar unterstützt die Sparkassenstiftung ihre Projektpartner daher beim Aufbau und der Ausweitung eines Mikrofinanznetzwerks, um damit die Lebensbedingungen ländlicher Haushalte zu verbessern und Kleinst- und Kleingewerbetreibende zu stärken.

Fotograf: Philip Ruopp, (c) Sparkassenstiftung 


Kaukasus

In Projektländern mit sowjetischer Vergangenheit ist das Vertrauen in die Banken und den Finanzsektor gering. „Responsible Finance“, also der faire Interessenausgleich zwischen Finanzinstitutionen und ihren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern einerseits und mit ihren Anteilseignern und Kapitalgebern andererseits, steht deshalb im Fokus der Projektarbeit in Armenien, Aserbaidschan und Georgien.  Hierzu gehören insbesondere die Komponenten finanzielle Bildung, Konsumentenschutz und die Schaffung eines verantwortungsvollen Angebots von Finanzdienstleistungen.

Fotograf: Philip Ruopp, (c) Sparkassenstiftung


Zentralasien

Personalentwicklung und Training sowie finanzielle Grundbildung und Sparmobilisierung stehen im Fokus der Stiftungsarbeit in Zentralasien. In Kirgisistan, Tadschikistan und Turkmenistan unterstützt die Sparkassenstiftung die Stärkung der Bankensektoren durch Professionalisierung der bankfachlichen Ausbildungsstrukturen. In Usbekistan, dem mit rund 30 Mio. Einwohnern bevölkerungsreichsten Land Zentralasiens, steht die Förderung von Kleinst- und Mittelstandsunternehmen, die wirtschaftliche Entwicklung des Landes sowie die Entwicklung einer nationalen Strategie zur Steigerung der finanziellen Grundbildung im Mittelpunkt der Projektarbeit.

Fotograf: Philip Ruopp, (c) Sparkassenstiftung 

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.