Unser neuer Arbeitsalltag: Digitales Weiterbildungszentrum in Kuba

In Zeiten physischer Distanz stellt die Digitalisierung mit ihren neuen Technologien unverzichtbare Werkzeuge zur Verfügung, um zumindest virtuell nah beisammen zu bleiben und den Fortgang der Arbeit zu gewährleisten. Kürzlich wurde die Eröffnung eines digitalen Weiterbildungszentrums auf Kuba gefeiert, welches die Sparkassenstiftung Lateinamerika gemeinsam mit ihrem lokalen Partner Banco Popular de Ahorro (BPA) aufgebaut hat.

Die Sparkassenstiftung unterstützt Beschäftigte im kubanischen Bankensektor durch fachliche Weiterbildungen.

Ende März wurde das digitale Weiterbildungszentrum auf Kuba per Videokonferenz eröffnet.

Herausforderungen in Kuba

Aufgrund der weitreichenden politischen und wirtschaftlichen Isolierung Kubas ist auch die digitale Infrastruktur nicht gut ausgebaut. Auch die Transportkosten für Mitarbeitende, die an zentralen Weiterbildungen teilnehmen wollen, sind sehr hoch. Doch gemeinsam mit dem Partner BPA konnte die Sparkassenstiftung die Herausforderungen auf Kuba meistern und nun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Insel virtuell erreichen.

Durch die graduellen Veränderungen im Wirtschaftssystem Kubas muss sich auch das Finanzsystem anpassen, d.h. regelmäßige Weiterbildungen im Finanzsektor werden dringend benötigt. Die Expertise aus der Sparkassen-Finanzgruppe hilft: Die Sparkassenstiftung stellt wertvolles Fortbildungsmaterial oder führt eigene Schulungen durch. Genutzt wird das Angebot von Personal im kubanischen Finanzsektor sowohl für Weiterbildungen als auch für Schulungen durch Experten und Expertinnen der Sparkassenstiftung, z.B. im Bereich Risiko-Management, Finanzierung von Immobilienkrediten oder landwirtschaftlichen Krediten.

Auf die Sparkasse ist Verlass

Ende März wurde das digitale Weiterbildungszentrum per Videokonferenz feierlich eröffnet. Für die Präsidentin der lokalen Partnerbank BPA, Tania Fitó Hernández, sei ein Traum wahr geworden, betonte sie. Auch der Direktor der Sparkassenstiftung für Lateinamerika, Gerd Weissbach, erklärte begeistert, dass die Eröffnung die Bedeutung der Zusammenarbeit und der gemeinsamen Anstrengungen in Zeiten der Krise zeige. Jetzt würde man merken, wer auch in schwierigen Zeiten mit Rat und Tat zur Seite stehe.

Voller Stolz berichtete Weissbach: „So wie sich die Kundinnen und Kunden in Deutschland auf ihre Sparkasse verlassen können, so können sich die Projektpartner in aller Welt auf die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation verlassen.“

 

Jennifer Berbuir | jennifer.berbuir--at--sparkassenstiftung.de

 

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.