21.08.2018

Planspiel Börse 2018: Sparkassenstiftung für internationale Kooperation geht erstmals mit Teams aus zwei Kontinenten an den Start

Nach einer erfolgreichen Teilnahme mit Teams aus fünf lateinamerikanischen Ländern in 2017, tritt die Sparkassenstiftung in diesem Jahr mit Studenten-Teams aus neun Ländern Lateinamerikas und Sambia an. Neu daran ist auch der eigene gebrandete Auftritt mit einer Planspiel Börse Plus-Präsenz. Die Teilnahme der Stiftung an diesem Wettbewerb erfolgt im Rahmen ihrer Strategie zur Förderung der finanziellen Bildung, um darüber die Wirtschaftskenntnisse junger Menschen zu verbessern.


Regionalkoordinator Gerd Weißbach (Mexiko) mit den Gewinnerteams aus Honduras, El Salvador und Mexiko 2017. In diesem Jahr nehmen noch mehr Teams aus Lateinamerika und erstmals auch aus Sambia an den Start.

Was ist eine Aktie? Wie entsteht ein Kurs? Welche Chancen und Risiken bergen Geld- und Vermögensanlagen? Diese und andere Fragen zur Börse und zum allgemeinen Wirtschaftsgeschehen beantwortet das Lernspiel Schülern, Studenten, Auszubildenden und allen, die spielerisch und risikofrei mehr über Wertpapiere erfahren wollen.

Der internationale, onlinebasierte Wettbewerb ist eine Initiative der Sparkassen in Deutschland und Europa zur finanziellen Bildung. Er findet in diesem Jahr vom 26. September bis zum 12. Dezember statt und simuliert Wertpapierhandel in Echtzeit.

In Teams treten die Teilnehmer an und investieren fiktives Startkapital an der Börse. Ziel ist es, innerhalb der elfwöchigen Spielphase durch den Kauf und Verkauf von konventionellen und nachhaltigen Aktien den größten Wertzuwachs zum virtuellen Depot zu erzielen. Um der wachsenden Bedeutung des sozialen Engagements und des ökologischen Handelns in der Wirtschaft Folge zu leisten, stehen nachhaltige Anlagestrategien mit einer eigenen Bewertungskategorie besonders im Fokus.

Das Planspiel Börse wird seit den 80er Jahren von den Sparkassen in Deutschland und Luxemburg im Rahmen ihres öffentlichen Bildungs- und Erziehungsauftrags ausgerichtet. Im Jahr 2012 fand es erstmals in Mexiko statt. Seit 2015 nehmen auch andere lateinamerikanische Länder daran teil. Neben den Teams aus Bolivien, Chile, Ecuador, El Salvador, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Panama und Peru, die in diesem Jahr in einem gemeinsamen Wettbewerb gegeneinander antreten, werden auch zum ersten Mal Schüler und Studenten aus Sambia in einem parallel stattfinden nationalen Wettbewerb teilnehmen.

Weitere Informationen zum Planspiel Börse 2018 finden Sie hier

 

Ansprechpartner:

Paul Kriews / Carina Bauer
Sparkassenstifutng für internationale Kooperation
Simrockstraße 4
53113 Bonn

Tel.: +49 228 9703-6639 / -6608


Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.