14.11.2011

Aserbaidschan: Von Kleinstkrediten profitieren Kunden und Banken

Zahl der ausgezahlten Kredite erreicht 1 Mrd. USD


Das Bild zeigt einen der vielen kleinen Produktionsbetriebe in Aserbaidschan, die mit Hilfe von Kleinstkrediten ihren Geschäftsbetrieb starten oder aufrecht erhalten können.

Seit 2002 unterstützt die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation im Auftrag verschiedener nationaler und internationaler Geber die Entwicklung des aserbaidschanischen Finanzsektors. Die Vergabe von Kleinstkrediten ist mittlerweile fester Bestandteil der Geschäftstätigkeit der Partnerbanken – zuletzt erreichte die Höhe der ausgezahlten Kredite 1 Milliarde USD und mehr als 270.000 Kunden.

Aserbaidschan ist reich an Erdöl- und Erdgasressourcen – gleichzeitig ist vieles, was für uns selbstverständlich ist, für viele Menschen dort nicht verfügbar. Hierzu gehören auch Basisfinanzdienstleistungen wie ein Girokonto, reibungsloser und schneller Zahlungsverkehr oder die Aufnahme eines Kredits. Insbesondere Kredite an Kleinstunternehmer (und Unternehmerinnen) tragen dazu bei, die Wirtschaft zu diversifizieren. Seit mehreren Jahren fördern daher verschiedene nationale und internationale Geber den Aufbau und die Stärkung eines Finanzsystems, das diese Zielgruppe bedient.

Nationale und internationale Geber – wie die KfW oder die Osteuropabank in London – vergeben Kreditlinien zu günstigen Refinanzierungskonditionen an sorgfältig ausgewählte Partnerinstitutionen (i. d. R. Geschäftsbanken), die diese wiederum an die Zielgruppe auslegen. Dabei werden sie von der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation unterstützt. Die Sparkassenstiftung bildet Personal aus – vom Kreditsachbearbeiter bis hin zum Filialdirektor – und schafft die organisatorischen Voraussetzungen, um die Zielgruppe nachhaltig und profitabel bedienen zu können. Aufgabe der Sparkassenstiftung ist es auch, den Partnerinstitutionen bei der Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeit in die Regionen zu helfen. Für die Vergabe von Agrarkrediten, dem wesentlichen Einkommenszweig auf dem Land, wurden spezielle Verfahren entwickelt, die eine schnelle und zuverlässige Beurteilung der Kreditnehmer erlauben und so die Risiken der Kreditvergabe deutlich vermindern.

Davon profitieren alle: Kunden können ihr Unternehmen ausweiten, Arbeitsplätze schaffen und damit das Einkommen ihrer Mitarbeiter und Familienangehörigen sichern. Und das nicht nur in der vergleichsweise reichen Hauptstadt Baku, sondern auch in den Regionen. Jeder fünfte Kredit geht mittlerweile an einen Landwirt. In der Landwirtschaft erzielt immerhin die Hälfte aller Aserbaidschaner ihr Einkommen. Und: jeder fünfte Kunde ist eine Kundin – keine Selbstverständlichkeit in einem traditionell geprägten Land.

Profitiert haben auch die Partnerbanken. Mit Hilfe der Sparkassenstiftung konnten sie einen stabilen und profitablen Geschäftszweig aufbauen. Dies zeigte sich insbesondere im Gefolge der Finanzkrise, die über die realwirtschaftlichen Auswirkungen auch die Kaukasusregion erschütterte – das Geschäft mit Kleinstunternehmern erwies sich als äußerst robust.

Längst nutzen die Partnerbanken nicht mehr nur die günstige Refinanzierung durch externe Geber, sondern setzen in beträchtlichem Umfang eigene Refinanzierungsmittel ein. Und auch hier hilft die Sparkassenstiftung. Mittelfristig zielen die Maßnahmen der Sparkassenstiftung – finanziell gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) – daher darauf, die Refinanzierung der Partnerinstitute über langfristige Spareinlagen zu sichern. Auch hier profitiert wieder der Kunde, denn sichere und rentable Sparmöglichkeiten sind gerade für untere und mittlere Einkommensschichten von herausragender Bedeutung.

Ansprechpartner:

Dr. Ilonka Rühle / Christina Heuft
Sparkassenstiftung für internationale Kooperation
Simrockstraße 4
53113 Bonn

Tel.: +49 228 9703-624 / -618
Fax: +49 228 9703-630 / -613


Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Telefon: 0228 9703-0
Fax: 0228 9703-6613 oder -6630

» E-Mail schreiben

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.