30.08.2019

Regionaltreffen 2019 in Lateinamerika im Zeichen der Digitalisierung

Mitte August fand das jährliche Regionaltreffen der Sparkassenstiftung für die Region Lateinamerika und Karibik in Mexiko statt. Dieses Mal unter dem Namen „EncuentroRegional2019“. Die Konferenz mit Partnerinstituten aus dem lateinamerikanischen und karibischen Mikrofinanzsektor sowie Vertretern aus Politik und Wirtschaft dient der Rekapitulation des erfolgreichen Jahres 2018/2019 und der Diskussion neuer Herausforderungen für die Projekte der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. in Lateinamerika.


V.l.n.r: Juan Manuel Martinez (Direktor Nationales Institut für Sozialwirtschaft in Mexiko), Heinrich Haasis (Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung), Peter Tempel (Deutscher Botschafter in Mexiko) und Gerd Weißbach (Regionalkoordinator der Sparkassenstiftung Lateinamerika)

Neben Themen wie finanzielle Bildung, ländliche Finanzierung und finanzielle Inklusion lag der Fokus auf der digitalen Entwicklungszusammenarbeit. Die Regionalprojekte der Sparkassenstiftung in Südamerika und Mittelamerika und das Projekt zur ländlichen Entwicklung in Mexiko arbeiten bereits mit digitalen Maßnahmen. Dementsprechend findet im Oktober 2019 der erste „Hackathon“ in Mexiko statt, welcher innovative Ideen zur Verbesserung ländlicher Finanzierung hervorbringen soll. Im November startet zudem ein neues Projekt zur Digitalisierung in Mexiko, bei dem der Aufbau eines „Innovation Labs“ geplant ist und digitale Prozesse in Finanzinstitutionen optimiert werden sollen.

Die fortschrittliche Herangehensweise und der innovative Ansatz wurde nicht nur von den Gästen, sondern auch vom Geschäftsführer der Sparkassenstiftung, Niclaus Bergmann, betont. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkassenstiftung, Heinrich Haasis, sprach in seiner Rede auch von der digitalen Zukunft der Sparkassen und Regionalbanken. Beispielsweise werde der digitale Zahlungsverkehr via Apple-Pay noch im Laufe dieses Jahres in Sparkassenkonten integriert. Trotz der hohen Bedeutung der Digitalisierung sei es, laut Haasis und Bergmann, für Kunden nach wie vor wichtig, über eine Sparkassenfiliale und fachliche Beratung vor Ort zu verfügen.

Die Arbeit der Sparkassenstiftung hat in Lateinamerika eine hohe Wirkungskraft. So würdigte der deutsche Botschafter in Mexiko, Peter Tempel, in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der Sparkassenstiftung für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit in Mexiko. Gleichermaßen betonte die mexikanische Wirtschaftsministerin, Dr. Graciela Márquez, den hohen Wirkungsgrad der Arbeit der Sparkassenstiftung im KMU-Mikrofinanzsektor in Mexiko. Dies freute nicht zuletzt auch den Regionalkoordinator der Sparkassenstiftung Lateinamerika Gerd Weißbach, der seit über 15 Jahren für die Stiftung tätig ist.

Inka Rück / Jennifer Berbuir
Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Telefon: +49 228 9703 – 6631 / 6651


Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.
Simrockstraße 4, 53113 Bonn

Phone: +49 228 9703-0
Fax: +49 228 9703-6613 or -6630

» E-Mail

Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.