Finanzgruppe Sparkassenstiftung
Aserbaidschan

Aserbaidschan

Weltsparmonat in Aserbaidschan – Zeit zum Sparen

Seit 2013 wird der Weltspartag in Aserbaidschan gefeiert. Wie in vielen anderen Projektländern der Sparkassenstiftung, beschränken sich die teilnehmenden Banken dabei nicht auf einen Tag, sondern fördern die finanzielle Bildung der Bevölkerung und das Bewusstsein für die Bedeutung des Sparens gezielt über einen ganzen Monat. 

In diesem Jahr findet der Weltsparmonat in dem vorderasiatischen Binnenstaat vor einem schwierigen Hintergrund statt: zwei starke Währungsabwertungen, die Überschuldung vieler privater Haushalte und Schließungen von zahlreichen lokalen Banken machen den Menschen zu schaffen. 

Gerade wegen dieser instabilen Wirtschaftslage spielt der Weltsparmonat in Aserbaidschan in 2016 eine wichtige Rolle – Grundaspekte des Sparens und der Vermögensbildung sowie auch die Vertrauensbildung gegenüber Finanzinstituten entwickeln sich zur substanziellen Notwendigkeit. Gemeinsam mit einer lokalen Geschäftsbank und dem Bankenverband setzt die aserbaidschanische Zentralbank den Fokus auf breitgefächerte vertrauensbildende Maßnahmen und Informationsveranstaltungen zu Themen wie Vermögensbildung, Existenzsicherung und Risiken bei Kreditaufnahme. Die Maßnahmen zielen darauf ab, insbesondere Lehrern, Schulkindern und jungen Familien einfache Budgetplanungsinstrumente an die Hand zu geben und damit zu verhindern, dass Kunden in die Schuldenfalle tappen. 

Der Manat-Man, das aserbaidschanische Maskottchen des Weltspartags, begleitet parallel die Kinder und Jugendlichen bei den vielen Wettbewerben und Aktionen in den Schulen und an öffentlichen Plätzen des Landes. Die teilnehmende Geschäftsbank lädt außerdem zu einem Tag der offenen Tür in ihre landesweiten Filialen ein.