Finanzgruppe Sparkassenstiftung

Projekte

Zur Weltkarte

 

Vietnam / Laos / Kambodscha / Myanmar

Regionalprojekt zur Stärkung des Mikrofinanznetzwerks im ehemaligen Indochina und Myanmar


   
Region
Südostasien

Land
Vietnam / Laos / Kambodscha / Myanmar
 
Begünstige/r
  • Vietnam Women’s Union (TYM, FPW, MFTC)
  • Lao Women’s Union (WFDF Development DTMFI / Dorfbanken)
  • Myanmar Development Partners
  • CARD Myanmar Co. Ltd.
  • SAMIC Plc, Kambodscha
 
Deutsche Partner
Sparkasse Essen (Internationaler Partner: CARD)
 
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
 
Dauer

2015 - 2020

Aktuell: 1. Projekthauptphase vom 01.01.2015 – 31.03.2018


   

Beschreibung

Die Aktivitäten des Regionalprojekts im ehemaligen Indochina und Myanmar dienen dazu, das im Vorprojekt aufgebaute Netzwerk von Mikrofinanzorganisationen zu stärken, indem die acht Partnerinstitute voneinander lernen, sich gegenseitig stärken sowie von internationaler Erfahrung profitieren. Damit kommt die Sparkassenstiftung dem Wunsch aller Projektpartner nach, einen organisierten Erfahrungsaustausch in der Region zu schaffen. Gleichzeitig wird hierdurch eine große Streuung der Projektergebnisse in Südostasien erreicht. Es ergeben sich Synergieeffekte aufgrund besser abstimmbarer Experteneinsätze und gemeinsamer Aktivitäten der Kooperationspartner sowie der gegenseitigen Partizipation an gewonnenen Erfahrungen und bewährten Ansätzen.

Wichtigste Komponente des Projekts ist eine umfassende Beratung durch die Projektpartner Sparkasse Essen und CARD (Center for Agriculture and Rural Development), eine sehr erfolgreiche Mikrofinanzinstitution auf den Philippinen, die Ende der 90er Jahre selbst von der Sparkassenstiftung und der Sparkasse Essen unterstützt wurde.

Das Regionalprojekt verfolgt folgende Ziele:

  • Die Partnerinstitute werden durch das regionale Netzwerk der einheimischen Träger aus dem ehemaligen Indochina und Myanmar gegenseitig gestärkt.
  • Die Organisationsstrukturen der Partnerinstitute werden professionalisiert und damit effizienter im operativen Geschäft.
  • Einkommensschwache Haushalte in der Region werden gestärkt. Ihnen wird ein langfristiger und kundenorientierter Zugang zu Finanzdienstleistungen ermöglicht.
  • Die Befähigung dieser Haushalte, Finanzdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, hat zugenommen.
  • Finanzprodukte für kleinste und kleine Unternehmen sind in der Region eingeführt.

 

Aufgabenstellung

  • Ausbau und Professionalisierung der Wissensvermittlung im regionalen Kontext
  • Erhöhung der Reichweite
  • Nachfragegerechtes Spar- und Kreditangebot
  • Verbesserung der Effizienz von Arbeitsabläufen

Zurück