Finanzgruppe Sparkassenstiftung

Projekte

Zur Weltkarte

 

Armenien / Aserbaidschan / Georgien / Iran / Ukraine

Regionalprojekt Responsible Finance im Kaukasus - Finanzielle Bildung, Konsumentenschutz, verantwortungsbewusstes Angebot von Finanzdienstleistungen


   
Region
Kaukasus

Land
Armenien / Aserbaidschan / Georgien / Iran / Ukraine
 
Begünstige/r
  • Zentralbanken, Finanz-, Justiz- und Erziehungsministerien, Banken- und Mikrofinanzverbände und angeschlossene    
    Trainingsinstitute
  • Organisationen der Zivilgesellschaft (z.B. Jugendorganisationen)
  • Finanzinstitute unterschiedlicher Organisationsform
 
Deutsche Partner
Sparkasse Märkisches Sauerland
 
Zuwendungsgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
 
Dauer

Geplante Laufzeit bis März 2021

(aktuell 1. Projekthauptphase 03/2015 – 02/2018)


   

Beschreibung

Ziel des Projektes ist es, die wirtschaftliche Situation der Bevölkerung, insbesondere in den ländlichen Regionen, zu verbessern. Die Aktivitäten innerhalb des Regionalprojekts Kaukasus schaffen die Grundlagen für ein entsprechendes Angebot an verantwortungsvollen Finanzdienstleistungen und ihre Nutzung. Gemeinsam mit den lokalen Partnern werden der Bevölkerung Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, um Finanzdienstleistungen bedarfsgerecht zu nutzen. Dies geschieht auf der Nachfrageseite insbesondere durch Maßnahmen zur Verbesserung der finanziellen Bildung.

Finanzielle Bildung ist jedoch nur eine Seite der Medaille; gleichzeitig wird auch der Angebotsseite, den Finanzdienstleistern, qualifizierte Hilfestellung geboten. Dies umfasst beispielsweise die Unterstützung bei der Entwicklung und dem Angebot von Sparprodukten für Menschen mit niedrigem Einkommen und hilft den Finanzinstituten, auch kleinere Einlagen kosteneffizient hereinzunehmen. Die Verbesserung der Abläufe bei der Kreditvergabe hilft, Überschuldung der Kunden zu vermeiden. Gleichzeitig wird die Qualität der Finanzberatung insgesamt verbessert, was am Ende sowohl dem Kundenwohl dient als auch die Ertrags- und Risikolage der beteiligten Institute positiv beeinflusst. Zudem werden die Kreditausfallrisiken der ausgewählten Finanzinstitute weiter minimiert und das langfristige Vertrauen der Kunden in diese Institute wird weiter gestärkt.

Schließlich wird mit der Unterstützung der Zentralbanken der Partnerländer bei der Entwicklung und Umsetzung von nationalen Strategien zur finanziellen Bildung und der Schaffung von mehr Transparenz im Finanzsektor der notwendige Rahmen für die verschiedenen Maßnahmen geschaffen. 

Die genannten Aktivitäten lassen sich unter dem Begriff „Responsible Finance“ subsumieren. Responsible Finance zielt auf einen fairen Interessenausgleich zwischen Finanzinstitutionen und ihren Kunden, ihren Mitarbeitern und Geschäftspartnern einerseits und mit ihren Anteilseignern und Kapitalgebern andererseits. Dies ist letztlich auch eine Beschreibung des erfolgreichen deutschen Sparkassenmodells. „Fair – menschlich – nah“ verbinden die Sparkassen in Deutschland wirtschaftliche Effizienz und dauerhaft gute Erträge mit der Verantwortung für die Gesellschaft.

Nach Durchführung zweier Fact-Finding-Missionen zur Identifizierung geeigneter Partner wurde das Projekt Ende 2016 auf den Iran und die Ukraine ausgeweitet.

 

Die Projekte "Stärkung der Ersparnismobilisierung über die Förderung der finanziellen Bildung und des Schutzes der Konsumenten von Finanzdienstleistungen"(Armenien) und "Mobilisierung von Ersparnissen" (Aserbaidschan, Georgien) sind im September 2014 in dieses Regionalprojekt überführt worden.

 

Aufgabenstellung

  • Sensibilisierung für die Aspekte von „Responsible Finance“ bei Finanzinstituten, Verbänden, Zentralbanken, Verbraucherschutzeinrichtungen, und anderen staatlichen Stellen
  • Entwicklung und Umsetzung von länder- bzw. partnerspezifischen Strategien für Finanzielle Bildung
  • Weiterentwicklung von Schulungsmaterialien für Finanzielle Bildung und Durchführung von Schulungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (Privathaushalte und Klein(st)unternehmer)
  • Ausweitung des Angebots an Finanzdienstleistungen insbesondere in ländliche Regionen
  • Schaffung eines nachfragegerechten Spar- und Kreditangebots, dass sich insbesondere an Schichten mit einem niedrigen Einkommen wendet
  • Verbesserung der Effizienz von Arbeitsabläufen bei Finanzinstituten
  • Vermeidung von Überschuldung
  • Verbesserung der Qualität der Kundenberatung
  • Steigerung des Vertrauens der Bevölkerung in das Finanzsystem

Zurück